GEMEINSAM BIENEN RETTEN - UNTERSTÜTZE AUCH DU UNSERE AKTION

HONIGBIENE MIT HERZ

Gemeinsam Bienen retten. Bee responsible!

Der Frühling steht in den Startlöchern und auch unsere kleinen Super-Helden fliegen in ihrem gelb-schwarzen Cape wieder durch die Lüfte und retten unser Überleben. Lasst uns Mitstreiter werden, unsere Helden der Lüfte unterstützen und gemeinsam für mehr Blühflächen kämpfen. Bee responsible!

GEMEINSAM BIENEN RETTEN

Danke für 50.000m² Blühfläche in 2021 

Dank Eurer tatkräftigen Unterstützung haben wir unser Ziel von 30.000m² Blühfläche bereits im ersten Jahr deutlich übertroffen. Noch vor Jahresende wurde so fleißig genascht, dass wir bereits knapp 50.000 m² Blühfläche anpflanzen konnten. Das ist eine Fläche von ca. 7 Fußballfeldern. 

DANKE! Danke, dass Ihr diese Aktion so stark unterstützt habt. Danke, Ihr seid großartig! 

NASCHEN UND GUTES TUN 

Wir wollen ein Zeichen setzen und die Bienen unterstützen, um etwas gegen das Bienensterben zu tun. 

Unsere Mission

Die Idee "Naschen und Gutes tun". Pro verkaufte Tüte Honigbiene mit Herz spenden wir eine Blühfläche für die Bienen. Unterstützung fanden wir bei der Familie Geissler, die Blühflächen zur Verfügung stellt. Dort sind bereits ca. 32.000m² Blühflächen entstanden, die mehrjährig Bestand haben. Unten findest Du einen QR-Code, wenn Du die Flächen einmal selbst besuchen möchtest.

1 TÜTE = 1 BLÜHFLÄCHE

Ob Wildbiene oder Honigbiene - wir wollen der heimischen Insektenwelt etwas zurückgeben und spenden pro verkaufte Tüte Honigbiene mit Herz eine Blühfläche. Bereits bei vier verkauften Tüten pflanzen wir einen Quadratmeter Blühfläche mit Partnern in der Region rund um Babenhausen an und schaffen so neuen Lebensraum für die Bienen. Ihr könnt uns ganz einfach dabei helfen! 
Entdecke die leckeren Fruchtgummis und Geschenk-Boxen
Honigbiene mit Herz

Inhalt: 0.15 Kilogramm (15,27 €* / 1 Kilogramm)

2,29 €*

Honigbienen Box + Nistblock

Inhalt: 0.6 Kilogramm (41,65 €* / 1 Kilogramm)

24,99 €*

Honigbienen Box + Samen

Inhalt: 0.6 Kilogramm (28,32 €* / 1 Kilogramm)

16,99 €*

DIE HONIGBIENE MIT HERZ


Vier sortenreine Fruchtsäfte in exklusiver Bienenform mit einem Herzen auf den Bienenflügeln - das ist die neueste Fruchtgummi-Kreation aus dem naschlabor. Neben dem gewohnt authentischen Geschmacksgenuss steht dieses Produkt für einen guten Zweck. 

  • 150g Fruchtgummis
  • 4 sortenreine Fruchtsäfte (Ananas, Mango, Grapefruit, Marille)
  • 20 % Fruchtsaftanteil mit Vitamin C
  • Ohne künstliche Farbstoffe
  • Gluten- und laktosefrei

BLÜHFLÄCHEN-COUNTER

Der Counter zeigt die Größe der Blühfläche, die wir dank eurer Hilfe bereits anpflanzen können.

0

Quadratmeter

UNSERE BLÜHFLÄCHEN IM HERZEN VON BABENHAUSEN

Ihr wollt die Blühflächen einmal selbst besuchen - kein Problem. Lernt unsere Landwirte und ihre Blühflächen kennen. 
Über die Links gelangt Ihr direkt zur Navigation.
Quelle: maps.google.com

UNSERE LANDWIRTE

Bienenretter aus Leidenschaft 

Blühwiese Kyra Geißler

Ich bin Kyra Geißler

Ich bin 24 Jahre alt, ich habe bereits meinen Bachelor in Agrarwissenschaften gemacht und arbeite in unserem Familienbetrieb. Auf unserem Hof leben 50 Pensionspferde und wir betreiben Ackerbau.

Welche Honigbiene mit Herz magst du am liebsten?
Ich liebe rote Fruchtgummis aber die Sorte Grapefruit finde ich super lecker.

„Bienen sind wichtige Helfer in der Landwirtschaft, man muss sie einfach mögen!“

Blühfläche 4

Blühfläche 5  

Ich bin Johannes Monath

Ich bin 29 Jahre alt und habe bereits meinen Master in Agrarwissenschaften gemacht und promoviere derzeit. Wir betreiben Landwirtschaft und züchten Rinder auf der Weide.

Welche Honigbiene mit Herz magst du am liebsten?
Fruchtig, lecker, am liebsten mag ich die Sorte Mango.

„Ein guter Landwirt ist vor allem ein verantwortungsvoller Partner der Natur, daher betreiben wir zukunftsorientierte Landwirtschaft.“



Blühwiese Johannes Monath

Zu Besuch bei unseren Landwirten

Alessa und Emma waren zu Gast bei unseren Unterstützern im Projekt „Honigbiene mit Herz“.

Die Vorbereitungen für die Blühwiesen sind schon in vollem Gange.
Wir geben euch einen kleinen Einblick, in den Alltag unserer Landwirte.

Kyra und Johannes unterstützen uns bei dem Anlegen der Blühflächen und retten der Bienen.

Jeder einzelne von uns kann etwas zum Retten der Biene beitragen, auch in diesem Jahr wollen wir mit eurer Hilfe weitere Blühflächen pflanzen. 

GEMEINSAM FÜR MEHR BLÜHFLÄCHEN

Unsere Blühflächen in ihrer vollen Pracht.

BLÜHWIESEN TIPPS 

Auch du kannst zum Bienenretter werden – pflanze deine eigene Blühfläche.
So legst du eine Blumenwiese richtig an.

ZU DEN TIPPS


Ausmalbild Biene Maja

GESTALTE DEINE GANZ EIGENE BLÜHWIESE

Welche Blumen blühen auf deiner Blühwiese? 
Hier kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und deine ganz eigene Blühwiese gestalten. 

Gerne kannst du dein Bild auf Socialmedia teilen und uns mit @naschlabor markieren, so können wir dein Kunstwerk nicht nur bewundern, sondern auch auf unserem Kanal teilen. 

ZU DEINEM AUSMALBILD


Wir freuen uns auf dein buntes Blühwiesen-Kunstwerk!


DIE SUPERKRÄFTE DER BIENEN

Wie jeder weiß, wird der leckere Honig von Bienen erzeugt. Aber nicht nur das gehört zu den Superkräften der Biene, sie trägt gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt bei.

Viele der wichtigsten Pflanzenarten, die zu unserer Ernährung dienen, werden durch Bienen bestäubt. Damit sind sie überlebenswichtig für unserer Kulturpflanzen und sichern unsere Nahrungsgrundlage.

Aber nicht nur wir hängen von dem täglichen Einsatz der Bienen ab, auch die anderen Tiere sind abhängig von den kleinen Superhelden. Wildpflanzen wie wilde Möhre, Glockenblumen oder Kamille müssen bestäubt werden und dienen unseren Wildtieren wie Vögeln, Igeln und Co. als Nahrung.

Der Lebensraum und somit auch die Nahrungsquelle der Bienen nimmt allerdings immer weiter ab. Wildbienen brauchen beispielsweise neben Blütenpollen, Nektar, Pflanzenharzen und Wasser auch Nistmaterialien wie Blattstückchen oder Pflanzenhaare, um zu überleben.

Hinzu kommt, dass durch das häufige Mähen von Wiesen, das Entfernen von Pflanzenhalmen an Ackerrandstreifen sowie durch Straßen- und Häuserbau die Nisträume der Bienen verloren gehen. Das alles führt dazu, dass die gelb, schwarzen Retter aus der Luft vom Aussterben bedroht sind!

Nur mit dem Erhalt der Bienen schaffen wir es, das Ökosystem aufrechtzuerhalten, von dem auch zukünftige Generationen profitieren werden.

Bienen stechen nur im Notfall, wenn sie sich bedroht fühlen. Sie setzen ihren Stachel also sowohl zur eigenen Verteidigung als auch zur Verteidigung ihrer Brut bzw. ihrer Futtervorräte ein. Bei erfolgreichem Stich bleibt dann der mit kleinen Widerhaken versehene Stachel fast immer stecken, was dazu führt, dass die Bienen nach wenigen Tagen sterben. 
Bienen tanzen, um zu kommunizieren. Sie informieren ihre Artgenossen mit dem Tanz über die Lage eines Futterplatzes. Dabei spielt die Intensität, die Richtung und die Länge des Tanzes eine entscheidende Rolle. Diese Eigenschaften geben nämlich die Qualität, die Richtung und die Entfernung des Futterplatzes preis. 
Eine einzelne Biene wiegt im Durchschnitt ca. 0,1 Gramm. Dementsprechend wiegen 23 Bienen gerade mal so viel wie eine 1-Cent-Münze. 
Die Honigproduktion eines Bienenstamms hängt von mehreren Faktoren ab. Zu den wichtigsten Faktoren zählen beispielsweise das Wetter, die Stärke des Bienenstamms und die Verfügbarkeit von Futterplätzen (Trachtquellen). Im Durchschnitt produziert ein Bienenstamm ca. 50 Gläser Honig im Jahr. 
Eine Biene hat ca. 30.000 bis 50.000 Geschwister. Zu den Geschwistern zählen die anderen Bienen des eigenen Bienenvolks. Hierbei ist die Anzahl der Geschwister jedoch von Bienenvolk zu Bienenvolk unterschiedlich groß. 
Bienen lieben es süß, denn sie essen viele verschiedene süße Pflanzensäfte - vor allem Nektar. Darüber hinaus produzieren sie ihren Honig nicht einfach so. Dieser dient nämlich auch als Nahrungsquelle für die Bienen, da er überlebenswichtige Nährstoffe enthält. 
Es gibt eine Vielzahl an Produkten, die ohne Bienen nicht mehr existieren würden. Nun denkt man zuerst an den Honig selbst, doch nicht nur dieser fällt weg. So hat das Aussterben der Bienen zufolge, dass jährlich 1,4 Millionen Menschen sterben würden, da nun nicht mehr genug Obst, Gemüse und Getreide geerntet werden könnte.
Dinge die wegfallen:
1) Obst – Bienen sind für 80% der Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen verantwortlich.
2) Fruchtsäfte – Ohne Obst kann kein Fruchtsaft gewonnen werden und die Industrie müsste auf künstliche Ersatzprodukte zurückgreifen.
3) Gemüse – Spargel, Brokkoli, Avocados, Sellerie, Gurken und viele weitere Gemüsesorten dürften ohne Bienen rar werden, denn diese sind ebenfalls auf die Befruchtung der fliegenden Arbeiter angewiesen.
4) Kosmetik – Zitrusfrüchte wie Lavendelextrakt, die für den angenehmen Duft sorgen, werden aus Pflanzen gewonnen, welche vorher von Bienen bestäubt wurden.
5) Fruchtgummi – Zur Beschichtung der Fruchtgummis wird häufig Bienenwachs verwendet, welches für den nötigen Glanz sorgt und vor Verklebung in der Packung schützt.
6) Baumwolle – Kleidung wird hauptsächlich aus Baumwolle hergestellt und auch sie ist von der Bestäubungsarbeit der Bienen abhängig.
7) Rapsöl – Raps ist in der Lage, sich selbst zu bestäuben, jedoch resultieren daraus lediglich 50% fortpflanzungsfähige Samen. Dieser Anteil erhöht sich auf 90 % durch die Hilfe unserer kleinen Super-Helden.
8) Schokolade – Auch die Kakaopflanze wird von der fleißigen Biene bestäubt.
9) Wurst – Die für Rinder und Schweine so wichtigen Wiesen und Weiden wären längst nicht so reichhaltig und nahrhaft.
10) Pizza – Fertiggerichte, wie Pizza, die Pflanzenöle enthalten, fallen ebenfalls weg.