PRO VERKAUFTER TÜTE SPENDEN WIR EINE BLÜHFLÄCHE!

Mit jeder Tüte können wir zusammen mit blühfläche.de eine Blühfläche pflanzen und somit neuen Lebensraum und Nahrung für die Bienen zur Verfügung stellen. Ihr könnt uns ganz einfach dabei helfen, denn mit jeder verkauften Tüte wächst unsere Blühfläche weiter. Denn nur mit dem Erhalt der Bienen schaffen wir es, das Ökosystem aufrechtzuerhalten, von dem auch zukünftige Generationen profitieren werden.

Ab Februar 2021 sind unsere Honigbienen mit Herz im Handel und online erhältlich.

BLÜHFLÄCHEN-COUNTER

Der Counter zeigt die Größe der Blühfläche, die wir dank eurer Hilfe bereits anpflanzen können.

0

Quadratmeter

HONIGBIENE MIT HERZ

Vier sortenreine Fruchtsäfte in exklusiver Bienenform mit Herz auf dem Rücken ist die neueste Fruchtgummi-Kreation aus dem naschlabor. Neben dem gewohnt authentischen Geschmacksgenuss steht dieses Produkt für einen guten Zweck!
  • 150g Fruchtgummis

  • 4 sortenreine Fruchtsäfte (Ananas, Mango, Grapefruit, Marille)

  • Mit Vitamin C

  • Ohne künstliche Farbstoffe

  • Gluten- und laktosefrei

AB FEBRUAR 2021 VERFÜGBAR

Wie jeder weiß, wird der leckere Honig von Bienen erzeugt. Aber nicht nur das gehört zu den Superkräften der Biene, sie trägt gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt bei.

Viele der wichtigsten Pflanzenarten, die zu unserer Ernährung dienen, werden durch Bienen bestäubt. Damit sind sie überlebenswichtig für unserer Kulturpflanzen und sichern unsere Nahrungsgrundlage.

Aber nicht nur wir hängen von dem täglichen Einsatz der Bienen ab, auch die anderen Tiere sind abhängig von den kleinen Superhelden. Wildpflanzen wie wilde Möhre, Glockenblumen oder Kamille müssen bestäubt werden und dienen unseren Wildtieren wie Vögeln, Igeln und Co. als Nahrung.

Der Lebensraum und somit auch die Nahrungsquelle der Bienen nimmt allerdings immer weiter ab. Wildbienen brauchen beispielsweise neben Blütenpollen, Nektar, Pflanzenharzen und Wasser auch Nistmaterialien wie Blattstückchen oder Pflanzenhaare, um zu überleben.

Hinzu kommt, dass durch das häufige Mähen von Wiesen, das Entfernen von Pflanzenhalmen an Ackerrandstreifen sowie durch Straßen- und Häuserbau die Nisträume der Bienen verloren gehen.

Das alles führt dazu, dass die gelb, schwarzen Retter aus der Luft vom Aussterben bedroht sind! Ob Wildbiene oder Honigbiene - wir wollen der heimischen Insektenwelt etwas zurückgeben und pflanzen pro 4 verkaufte Tüten Honigbiene mit Herz einen Quadratmeter Blühfläche mit unserem Partner an.

Bienen stechen nur im Notfall, weil sie nach einem Stich sterben.
Bienen tanzen um zu Kommunizieren. 
Eine Biene wieg so viel wie 1 Cent. 
Ein Bienenstamm produziert im Jahr ca. 50 Gläser Honig. 
Eine Biene hat ca. 30.000 Geschwister. 
Bienen lieben es süß, sie essen Honig und Nektar.