Swipe to the left

Mai 2017

Click Click, say Cheeese...

By Hannah Schaa 6 months ago 252 Views No comments

Es gab mal wieder ein Highlight im naschlabor: Das Kreativ- und Online Marketing-Team hat sich zusammengetan und bezaubernde Bilder gemacht. Ihr fragt Euch wofür? Bisher haben wir uns dahingehend bedeckt gehalten, aber jetzt machen wir es offiziell: Die Webseite des naschlabors erhält einen neuen Anstrich! Angefangen bei dem Design der Seite, bis hin zu den Inhalten – der Online Shop wird generalüberholt. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass für neue Seiten neue Inhalte erstellt werden müssen. Hierfür haben wir uns etwas ganz Besonderes überlegt: Ein Fotoshooting bei dem all die süßen Leckereien perfekt in Szene gesetzt werden!

So ein Fotoshooting bedarf genauester Planung und Vorbereitung, um einen reibungslosen Ablauf garantieren zu können. Darüber hinaus ist natürlich unsere Kreativität gefragt. Welche Produkte wollen wir shooten? Welche Story soll dabei die Emotionen wecken? Welche Dekoration und Kulissen brauchen wir? Brauchen wir Models und wenn ja, woher bekommen wir diese?

Wir mussten die gesamte Palette an W-Fragen klären, um das Shooting genauestens organisieren zu können.

Nachdem die Storyline, in der jedes einzelne Produkt inszeniert werden soll, festgelegt wurde, ging der Rest wie von allein. Die hauptsächliche Dekoration hatte das naschlabor durch die Candy Bars vor Ort, alle weiteren benötigten Artikel wurden vorher besorgt. Es wurde eine hochwertige Kamera organisiert, mit der die schönen Bilder geschossen werden sollen. Zudem wurde extra ein Kuchen selber gebacken, um das Setting perfekt abzurunden. Doch was fehlte bislang immer noch? Exakt: Ein Model, das an der Seite der süßen Verführungen steht und ein genauso gutes Bild abgibt wie die kleinen Naschereien. Glücklicherweise hat das naschlabor überallhin Kontakte und so wurden sogar zwei passende Models gefunden. Nun stand dem eigentlichen Tag nichts mehr im Wege.

Der Tag des Fotoshootings

Die Planung war abgeschlossen und das Fotoshooting konnte beginnen. Mit allen Produkten, Dekoartikeln, Models und Fotografen im Gepäck ging es ans Set. Dort wurden tolle Kulissen aufgebaut und die Produkte perfekt arrangiert. Die Emotionen konnten meisterhaft durch unsere Fotografin Ines eingefangen werden – die Bilder werden ein erstklassiges Arrangement auf dem neuen Online Shop abgeben. Um euch nicht allzu lang auf die Folter zu spannen, habt ihr hier die Möglichkeit einen Einblick hinter die Kulissen des Fotoshootings zu bekommen!

Das naschlabor präsentiert sich an der Hochschule Darmstadt

By Marc Franke 6 months ago 325 Views No comments

Das naschlabor wächst und wächst. Für einige Projekte, wie z.B. den Relaunch unseres neuen Online Shops, benötigt man Unterstützung. Die haben wir mit unseren zwei neuen Mitarbeitern Hannah und Marc gefunden. Die zwei sind Studenten der Hochschule Darmstadt und absolvieren nun seit zwei Monaten ein Praktikum im Bereich Online Marketing.

Die Studienzeit der Chefs liegt schon ein wenig zurück, dennoch können sie sich noch gut daran erinnern. Wir möchten den Studenten zeigen, dass das Leben und Arbeiten in einem Start-up wie unserem eine große Chance bietet. Die Möglichkeit an einem außergewöhnlichen Projekt mitzuwirken und sich selbst zu beweisen bekommt man nicht jeden Tag angeboten (wird einem nicht jeden Tag angeboten). Daher hat sich Can zur Aufgabe gemacht, die Idee, bzw. die Philosophie des naschlabors auch an die Hochschule zu tragen und möglicherweise neue Studis zu akquirieren.

Am Praxistag der Informationswissenschaft der Hochschule Darmstadt kommen Unternehmen, Professoren und Studenten in Dieburg am Mediencampus zusammen. Hier werden nicht nur die neusten Themen und Forschungsergebnisse des Studiengangs besprochen, sondern auch versucht Verknüpfungen zwischen Unternehmen und den Studenten herzustellen. Dieses Jahr waren wir mit von der Partie und haben die Anwesenden nicht nur mit leckeren Süßigkeiten versorgt, sondern auch Kontakte zu Vertretern der Firmen und Studenten geknüpft.

In einer lockeren Atmosphäre haben wir uns an unserem Infostand über Chancen und Möglichkeiten mit den Studenten ausgetauscht. Zudem wurde allen anwesenden Firmen die Möglichkeit gegeben, sich im Plenum zu präsentieren. Can erläuterte in seiner gewohnten Vertriebler-Manier, wie es zur Idee des naschlabors kam und welche Wege wir in Zukunft einschlagen wollen. Hannah und Marc präsentierten mit Witz und Charme ihre Inhalte der Arbeit bei uns. Dabei wurde auch nicht die Produktion, das Home-Office oder unser spontanes Mitarbeiterfest ausgenommen. Nach den Vorträgen gab es wieder eine 30-minütige Pause, in der fleißig genetzwerkt werden konnte.

Abschließend kann man sagen, dass es ein rundum positiver Auftritt unserer drei Vertreter war und wir sehr zufrieden mit dem erhaltenen Feedback der Firmen und Studenten sind.

Danke Mutti - Alles Gute zum Muttertag

By Jakob Stoffel 7 months ago 383 Views No comments

Am 14. Mai ist Muttertag, der Ehrentag für alle Mütter.

Heutzutage sind nette Gesten oft selbstverständlich geworden, doch genau dafür sollte man dankbar sein. Jede Mutter hat es verdient ein klein wenig Anerkennung dafür zu bekommen, wie gut sie den Job als Mutter macht. Vielen fällt es schwer, danke zu sagen. Der Muttertag soll uns daran erinnern, dass es einen Menschen gibt, der immer hinter uns steht. Genau jetzt dürfen wir danke sagen. Danke, dass du immer für mich da bist. Danke, dass du mir immer mit einem guten Rat zur Seite stehst. Danke, dass du mir immer hilfst, egal was kommt. Danke, dass du meine Wäsche machst. Danke, dass du mir immer mein Lieblingsessen kochst, wenn ich dich besuche. Danke, dass du mir sagst, dass ich so nicht aus dem Haus gehen darf. Danke, dass du mich immer abholst, wenn ich abends nicht mehr nach Hause fahren kann. Danke, dass du mein persönlicher Taxidienst bist, egal ob zur Schule oder zu Freunden. Danke, dass du mir bei den Hausaufgaben hilfst. Danke, für den leckeren Kuchen. Danke, dass du mich so magst, wie ich bin… Die Liste lässt sich sicherlich noch lange fortführen, denn zum Muttersein gehören unzählige Aufgaben, die uns vielleicht im ersten Moment gar nicht auffallen.

Jede Mutter wird sich freuen, wenn ihr Kind ihr dankbar ist und an sie denkt – sei es nur ein kleiner Gruß oder ein kleines Geschenk. Um danke zu sagen, eignen sich kleine Aufmerksamkeiten genauso gut, wie eine selbstgemachte Karte. Blumen und Pralinen sind die beliebtesten Geschenke zum Muttertag, doch wie wäre es mit einer anderen süßen Überraschung? In unserem Onlineshop findet ihr unsere „Danke Mutti“-Mischung im Bügelglas – eine leckere Geschenkidee für jemand ganz Besonderen. Verschiedene Fruchtgummis zaubern garantiert ein Lächeln ins Gesicht.

Danke Mutti!

Denkt daran, Mutti ist die Beste! Sie hat es jeden Tag verdient, geliebt und beschenkt zu werden. Der Muttertag ist die perfekte Gelegenheit mal danke zu sagen, doch jeder andere Tag ist dafür genauso gut geeignet.